Algen und Pilze auf Oberflächen

ePaper
Teilen:

Steuerbonus verdoppelt: Den Meisterbetrieb der Maler und Lackiererinnung holen lohnt sich!

- Schöner wohnen und Steuern sparen -

Der bislang gültige Steuerbonus wird zum 1. Januar 2009 von 600 Euro auf 1200 Euro verdoppelt. Dadurch wird es für viele Kunden noch attraktiver, handwerkliche Malerleistungen vom Meisterbetrieb ausführen zu lassen.

Ob es um neue farbige Wohnräume, die Hausfassade im neuen Glanz oder energiesparende Wärmedämmung geht, jetzt können Sie von der Steuerersparnis für kostengünstige Malerarbeiten bei der Instandsetzung und Modernisierung profitieren.

- Raum- und Fassadengestaltung (Maltechniken, Tapezieren, Fassadenanstrich)

- Aus-/Umbau der Wohnräume, des Badezimmers, des Dachgeschosses und Kellers

- Bodenbelagarbeiten (Teppichboden, Parkett, Fliesen)

- Streichen/Lackieren von Türen, Fenstern, Heizkörpern

- Arbeiten an Dächern, Balkonen, Garagen, Zäunen

- Wärmedämmung, Trockenbau, Verputzarbeiten

- Aufwendungen für Wartungsarbeiten (jährliche Kontrolle von Holzbauteilen und Fassaden-Check)

Wann gibt es den Steuerbonus?

Im Rahmen der jährlichen Einkommenssteuererklärung wird die Rechnung eingereicht. Der Steuerbonus wird dann von der Steuerlast direkt abgezogen. Im Privathaushalt (selbst genutztes Einfamilienhaus, Eigentumswohnung, Mietwohnung) können bis zu 1.200 Euro (oder 20% von 6.000 Euro) eingespart werden.

Voraussetzungen für den Erhalt des Steuerbonus sind:

- Handwerkerrechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer.

- Arbeitskosten müssen als separater Betrag auf der Rechnung ausgewiesen sein.

- Materialkosten oder sonstige gelieferte Waren sind nicht zu berücksichtigen.

- Der Rechnungsbetrag muss auf das Konto des Malerbetriebes überwiesen werden.

- Ein Nachweis durch einen Beleg des Kreditinstitutes in Form einer Überweisung oder eines Kontoauszuges ist unbedingt erforderlich.

Ein weiterer Steuerbonus ist möglich, wenn vom Malerbetrieb auch Reinigungsarbeiten oder Umzugsarbeiten (im Rahmen der haushaltsnahen Dienstleistungen) in Anspruch genommen werden und eine getrennte Rechnungsstellung erfolgt.

Sprechen Sie mit Ihrem qualifizierten Innungsfachbetrieb und nutzen Sie die Vorteile: „Schöner wohnen - Steuern sparen”.

 

Malerarbeiten beim Heimwerker: Trend zur Beauftragung eines Meisterbetriebs steigt

Seit Jahren lässt sich beobachten, dass viele „Heimwerker” ihre eigenen vier Wände am liebsten selbst reparieren und renovieren. Hiervon sind im besonderen Maler-Lackierarbeiten betroffen. Die gewichtigsten Gründe hierfür waren einerseits der Spaß an der Arbeit, andererseits wollte man Geld sparen. Dieses Bild hat sich verändert:

Laut einer Umfrage unter 1000 Befragten hat sich der Anteil derer, welche lieber Fachfirmen beauftragen in den letzten 7 Jahren nahezu verdoppelt. Während im Jahre 2001 noch 8 % der Befragten angaben, die Arbeiten an Fachfirmen zu vergeben, sind es im Jahre 2008 schon 15 % (Quelle: Ri*Questa). Der Großteil der Befragten gab zwar noch an, kleinere Arbeiten nach Möglichkeit selbst auszuführen um Geld zu sparen. Dagegen ist der Anteil der Befragten, die do-it-yourself bevorzugen „weil sie es können” von 28 % auf 25 % gesunken. Das Deutsche Lackinstitut hatte den Anteil von do it jourself bei Maler-Lackiererarbeiten untersuchen lassen.

Die Umfrage zeigt, dass die Wertigkeit von Meisterarbeiten von Malern und Lackierern im Kundenbewusstsein steigt.

Dieser Trend hin zur Beauftragung auch von Maler- und Lackiererbetrieben sollte sich in Zukunft so fortsetzen; dies besonders im Hinblick auf den neuen Steuerbonus bei Handwerkerleistungen für Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen. Denn der bislang gültige Steuerbonus wird zum 1. Januar 2009 von 600 Euro auf 1200 Euro verdoppelt.

Daher wird es für viele Kunden noch attraktiver werden, handwerkliche Malerleistungen vom Meisterbetrieb ausführen zu lassen.

Zahlen und Fakten

Maler und Lackierer

 

Wichtige Zahlen Deutschland 2018

 

Maler- und Lackiererbetriebe*: 40.403

Tätige Personen: 206.250

Durchschnittliche Betriebsgröße: 5,1

Gesamtumsatz 16,5 Mrd. €

Umsatz pro tätige Person: 80.000 €

 

davon ca. 3.500 Fahrzeuglackierbetriebe und 2.000 Mischbetriebe 

 

 

 

 

Leistungsangebot   

 
Das Leistungsangebot des modernen Handwerks- berufes Maler und Lackierer umfasst die Tätigkeiten:
 
1. Fahrzeuglackierungen mit Karosserie-  instandsetzung

 

2. Werkstattgebundene Lackierung und Kunststoffbeschichtung von                 

    Gegenständen, insbesondere aus Metall, Holz und Kunststoffen

 

3. Oberflächenbehandlung von Bauten mit Beschichtungsstoffen 4. Tapezier-,             Klebe- und Spannarbeiten einschließlich Verlegen von Decken-, Wand- und       

    Bodenbelägen

 

5. Beschichtung einschließlich Versiegelung von Böden

 

6. Korrosionsschutz, Holzschutz und feuerhemmende Anstriche

 

7. Aufbau von Arbeitsgerüsten 8. Ausführung denkmalpflegerischer Arbeiten             einschließlich der Oberflächenbehandlung von Kirchen und historischen

    Bauwerken

 

9. Gestaltung und Ausführung von Schriften, Schildern, Zeichen, Schmuckformen       und Ausstellungsgegenständen

 

10. Ausführung kreativer Schmucktechniken wie Spachteltechnik, Wickeltechnik,        Sprenkeltechnik, Chipstechnik und Effektbeschichtungen

 

11. Straßenmarkierungen

 

12. Wärmedämm-Verbundsystemarbeiten (WDVS)

 

13. Verglasen

 

14. Betonoberflächeninstandsetzung 

 

15. Putz- und Stuckarbeiten*

 

16. Trockenbau

 

17. Raumausstattung 

 

18. Altbaurenovierung aus einer Hand
  * zusätzlich bei Eintrag mit dem verwandten Stukkateurhandwerk

Sie haben Fragen?

Mainau 5 
96215 Lichtenfels

 

Telefon: +49 9571 955110

 

Bürozeiten

Mo - Fr von 8:00 bis 12:00 Uhr 

Aktuelles

Steuerbonus verdoppelt: Den Meisterbetrieb der Maler- u. Lackiererinnung holen lohnt sich!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Maler- u. Lackierer Innung Lichtenfels